Icon SucheIcon Leichte SpracheLeichte SpracheIcon Deutsche GebärdenspracheDGSIcon Translatetranslate

Stadtradeln 2024

Auf die Räder, fertig, los! – ab dem 01.07. tritt ganz Bönnigheim beim STADTRADELN an

Auch im Jahr 2024 nimmt Bönnigheim wieder an der Aktion STADTRADELN teil. Ab dem 01.07. geht es hierbei um nachhaltige Mobilität, Bewegung, Klimaschutz und Teamgeist. Im Rahmen der Initiative RadKULTUR fördert das Land die Teilnahme an der Aktion des Klima-Bündnis. 

Das Ziel: In Teams drei Wochen lang möglichst viel Fahrrad fahren und Kilometer sammeln – egal ob auf dem Weg zur Arbeit, zur Schule, zum Einkaufen oder in der Freizeit. Mitradeln lohnt sich gleich dreifach: Wer für ein gemeinsames Ziel in die Pedale tritt, stärkt sowohl die Gemeinschaft als auch die eigene Gesundheit und schont dabei das Klima. Auch wird der Wettbewerb innerhalb der Kommune noch spannender. Ob Unternehmen oder Schule, Verwaltung oder Sportverein – Radelnde können auch dieses Jahr Unterteams etwa für verschiedene Abteilungen gründen und innerhalb des Hauptteams gegeneinander antreten. Wer nun Lust hat mitzufahren, meldet sich an unter www.stadtradeln.de/anmelden/. 

 

Die Leiterin des Fachbereiches „Kultur und Soziales, Frau Papendorf betreut das Projekt STADTRADELN in Bönnigheim und ist erfreut, dass die Stadt Bönnigheim im Jahr 2024 bereits zum vierten Mal beim STADTRADELN dabei ist und damit klarmacht: Bönnigheim setzt auch in diesem Jahr mit Freude ein starkes Zeichen für die gesunde und klimafreundliche Mobilität der Zukunft – so wie viele andere Kommunen in Baden-Württemberg.“

 

Im Kreis Ludwigsburg treten im Aktionszeitraum von 01. – 21. Juli 2024 bereits zum zweiten Mal alle 39 Kreiskommunen gemeinsam für mehr Klimaschutz und nachhaltige Mobilität an.

 

Um was geht es beim Stadtradeln

Baden-Württemberg macht sich stark für eine moderne und nachhaltige Mobilität. Der Anteil des Radverkehrs im Mobilitätsmix soll dafür deutlich gesteigert werden. Die vom Verkehrsministerium Baden-Württemberg geförderte Initiative RadKULTUR ist bereits seit 2012 eine zentrale Maßnahme des Landes zur Unterstützung einer fahrradfreundlichen Mobilitätskultur. In enger Zusammenarbeit mit Kommunen und Unternehmen sowie mit der Unterstützung eines stetig wachsenden Partnernetzwerks, bietet die Initiative den Menschen positive Radfahr-Erlebnisse in ihrer individuellen Alltagsmobilität. So wird deutlich: Das Fahrrad ermöglicht es, im Alltag zeitgemäß und klimaschonend mobil zu sein. Mehr erfahren unter www.radkultur-bw.de 

 

Schulradeln

Für Schulen gibt es 2024 wieder einen Sonderwettbewerb: Unter dem Dach des Landesprogramms MOVERS – Aktiv zur Schule findet auch in diesem Jahr wieder das Schulradeln in Baden-Württemberg statt. Gemeinsam können Schülerinnen und Schüler für ihre Schule Fahrradkilometer sammeln und tolle Preise gewinnen. Die Teilnahme der Schulen ist an den Aktionszeitraum der Kommunen gebunden. Alle im Rahmen des Schulradelns gesammelten Kilometer fließen automatisch in die Kilometerzahl der Kommune mit ein.

 

Meldeplattform RADar

Radfahrerinnen und Radfahrer können die Stadt Bönnigheim dabei unterstützen noch fahrradfreundlicher zu werden. Mit der Meldeplattform RADar! haben sie die Möglichkeit, über die STADTRADELN-App oder via Internet (www.radar-online.net) auf Mängel und gefährliche Stellen an Radwegen aufmerksam zu machen. Dabei setzen sie einfach einen Pin auf die digitale Straßenkarte, beschreiben die Gefahrenstelle und schon wird der zuständige Fachbereich in der Verwaltung automatisch informiert. 

 

Kostenfreie STADTRADELN-App

Mit der kostenfreien STADTRADELN-App können Teilnehmerinnen und Teilnehmer die geradelten Strecken via GPS tracken und direkt ihrem Team und ihrer Kommune gutschreiben. In der Ergebnisübersicht ist auf einen Blick erkenntlich, wo das Team und die Kommune stehen. Im Team-Chat können sich die Mitglieder zu gemeinsamen Touren verabreden oder sich gegenseitig anfeuern. 

 

Als Ansprechpartnerin zu Fragen rund um das STADTRADELN bei der Stadt Bönnigheim steht Ihnen Frau Birgit Papendorf (Tel. 07143/ 273-227; birgit.papendorf@boennigheim.de) zur Verfügung.