Icon SucheIcon Leichte SpracheLeichte SpracheIcon Deutsche GebärdenspracheDGSIcon Translatetranslate

Familie und Beruf verbinden

Bedarfsorientierte Betreuung

Pädagogische Schwerpunkte:

  • Bedarfsorientierte Erlebnisräume schaffen
  • Ausgleich zum Schulalltag
  • Freispiel in offenen Bereichen
  • Freizeitpädagogische Angebote in den Bereichen: Basteln, Forschen, Handarbeit, Bewegung, Yoga, Spielen, Schreiben z.B. Lettering, Plastizieren, Literatur, Backen und Kochen ...
  • Gemeinsame Erlebnisse in der Gruppe fördern, auch klassenübergreifend
    regelmäßige und zuverlässige Abläufe und Strukturen sorgen für Akzeptanz und Sicherheit
  • vorurteilsfreie Wahrnehmung aller Kinder- soziale Integration und Persönlichkeitsentwicklung
  • gezielte Förderung der Sozialkompetenz durch sensible und verantwortungsvolle Begleitung der pädagogischen Fachkräfte
    Wertschätzender Umgang mit Kindern und Eltern

Ankommen der Kinder

Wir verfügen hier über ein ausgeklügeltes System, welches uns ersichtlich macht, welche Kinder schon anwesend sind und welche noch fehlen. Es ist uns jederzeit möglich zu sehen, wo sich welches Kind befindet.

Betreuungsblöcke:

Unterscheiden Sie bitte zwischen Ganztagskindern und den Kindern, die nicht den Ganztagsunterricht der Schule besuchen.

Ferienbetreuung:

In den Ferien sind wir durchgehend von 7.00 - 17.15 Uhr für die Kinder da. Geschlossen haben wir in den Weihnachtsferien und drei Wochen in den Sommerferien. Rechtzeitig vor den Ferien erhalten Sie von uns das Ferienprogramm. 

Kontakt

Bedarfsorientierte Betreuung

Schulstraße 8–10

74357 Bönnigheim

 

Träger der Einrichtung:

Stadt Bönnigheim

Gesamtleitung

Simone Wagner

Unsere Betreuungszeiten:
Montag–Freitag

7.00 – 8.30Uhr
und 12.00 –17.15Uhr

Schulferien 7.00 – 17.15Uhr

 

Städtischer Familien- und Sozialpass

Besonders darauf hinweisen möchten wir, dass Eltern bzw. Erziehungsberechtigte, die Arbeitslosengeld II oder Wohngeld beziehen, nach den Richtlinien über den Familien- und Sozialpass der Stadt Bönnigheim eine Ermäßigung von 30% auf die Elternbeiträge erhalten können. Nachzuweisen ist die Berechtigung durch Vorlage des Wohngeld- bzw. Arbeitslosengeld II-Bescheides.

Karte

Durch das Laden der interkativen Karte von Google Maps werden Informationen an Google übermittelt und unter Umständen dort gespeichert. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Datenschutz. Link zur Karte auf Google Maps.