Filigan

Stadionsches Schloss

Ein solch verspieltes und beschwingtes Bauwerk im spätbarocken Stil – im mittelalterlichen Stadtkern mitten in Württemberg – zu finden, ist eine Seltenheit. Mainzer Handwerker vom kurfürstlichen Hof sorgten für die Pracht der künstlerisch hochrangigen Rokoko-Stuckdecken und der meisterhaften Steinmetzarbeiten. Mit viel Liebe zum Detail wurde das Stadionsche Schloss wieder in Originalzustand versetzt.


Reichsgraf Friedrich von Stadion, Minister und Kanzler des Erzbischofs und Kurfürsten von Mainz, baute sich 1756 sein Landschlösschen als Sommerresidenz.


Das Stadionsche Schloss und der dazugehörige Schlosshof sind belebte Orte, nicht zuletzt wegen der vielen Veranstaltungen, die dort stattfinden. Im Schloss kann man die Werke der Sammlung Zander besichtigen, Konzerte oder Lesungen genießen und auch seine Hochzeit festlich begehen. Im Schlosshof sind meist Boulespieler anzutreffen. Veranstaltungen wie der Weihnachtsmarkt und das Weinfestival profitieren vom besonderen Flair. Im Sommer bietet der Schlosshof die perfekte Kulisse für das Open Air Kino.

Bönnigheimer Sehenswürdigkeiten