Unübersehbar

Köllesturm

Der Köllesturm ist der Torturm der früheren Stadtmauer aus dem 13. Jahrhundert. Außerhalb der Stadtmauer führte eine Brücke über den trockenen Stadtgraben zu diesem Turm, der mit Flügel- und Zugtor verschlossen war. Seine heutige Dachform erhielt der Turm bei einer Renovierung nach einem Brand im späten 18. Jahrhundert. Der 1286 erbaute Turm wurde nach dem letzten dort wohnenden Turmwächter Kölle benannt. Der Torwächter kassierte den Wegzoll, schloss abends die Tore und öffnete sie am Morgen wieder.

Bönnigheimer Sehenswürdigkeiten