Ganerbenstadt Bönnigheim

Startseite> Tourismus & Wein> Prächtig> Historie> Schwarzer Rundgang 07

7. Stadthaus Alfred Amann

Poststraße 6

Alfred Amann, der zweite Sohn des Firmengründers Alois Amann lebte von 1891 bis 1900 zusammen mit seiner Frau Julie geb. Hauck in diesem Gebäude, bevor er seine große Villa (Kirchheimer Straße 15) bezog. Beide waren große Mäzene der Stadt Bönnigheim, welche die Turn- und Festhalle, die Realschule, ein neues Volksschulgebäude und ein Freibad stifteten. Das Bönnigheimer Gymnasium trägt  daher den Namen des verdienten Mannes.