Ganerbenstadt Bönnigheim

42. Marktplatz

Im Zentrum der Stadt fanden die Märkte statt. Hier stand das 1765 unter Graf Stadion errichtete Rathaus, das am 7. April 1945 beim Einmarsch der französischen Soldaten zerstört wurde.

Den Ganerbenbrunnen schuf 1984 Steinmetz Krautter aus Weissach. Er trägt die Wappen der Ganerben und steht im Schnittpunkt der Viertel. 

Weitere Auskünfte

Touristinformation Bönnigheim 

Kirchheimer Straße 1 
74357 Bönnigheim

Telefon (07143) 273-151

Telefax (07143) 273-153
tourist-info@boennigheim.de