Ganerbenstadt Bönnigheim

3. St. Georgsbrunnen

1575 wurde die Brunnenleitung mit Holzdeicheln gelegt. Sie versorgte das Schloß und den 1549 von Jacob Müller zu Ehren des Drachentöters geschaffenen St. Georgsbrunnen. Der Brunnentrog von 1816 trägt die Namen der Räte der Stadt. Sein großer Wasservorrat war zum Löschen notwendig. Später wurden noch zwei weitere Brunnen von diesem Wasser gespeist. Bis zum Bau der Wasserleitung im Jahr 1906 versorgten 28 öffentliche und zahlreiche private Brunnen die Bevölkerung.

Weitere Auskünfte

Touristinformation Bönnigheim 

Kirchheimer Straße 1 
74357 Bönnigheim

Telefon (07143) 273-151

Telefax (07143) 273-153
tourist-info@boennigheim.de