Bönnigheim – eine Reise wert

Startseite> Tourismus & Wein

Tourismus & Wein

Bönnigheim ist immer eine Reise wert

Touristinformation

Montag – Freitag

Bürgerbüro im Rathaus

Kirchheimer Straße 1

74357 Bönnigheim

Telefon (07143) 273-151

tourist-info@boennigheim.de

Touristinformation

Freitag ab 14 Uhr,

Samstag, Sonntag

in der Vinothek am Schloss

Schlossstraße 35

74357 Bönnigheim

Telefon (07143) 830759

 

Öffnungszeiten

Fr. 14 - 17 Uhr 

Sa. & So. 11 - 17 Uhr

Ob die idyllische Landschaft, die historischen Bauwerke der Altstadt, der Wein, die einzigartigen Museen oder ganz einfach die Menschen, die hier leben - eine Reise nach Bönnigheim ist immer ein Vergnügen. 

Zu einem unvergesslichen Aufenthalt gehört natürlich auch der kulinarische Genuss. Gehen Sie in Bönnigheim auf genussvolle Entdeckungs-Tour! Kehren Sie ein und lassen Sie sich von unseren Gastronomen verwöhnen. In der Vinothek am Schloss sind Sie eingeladen, erlesene Weine und Hochprozentiges von örtlichen Erzeuger zu probieren. Und ob Sie im Wohnmobil oder im Hotel übernachten, Sie werden immer das Richtige finden.

 

Bönnigheim liegt im schönen 3B-Land

Entdecken Sie das 3B-Land! In reizvoller Nachbarschaft liegen das „Enzflorenz“ Bietigheim-Bissingen, die Stadt der modernen Kunst und des Fachwerks, sowie der pittoreske Erholungsort Besigheim, der 2010 zum „Schönsten Weinort“ Deutschlands erklärt wurde. Wir – die 3B-Städte – halten zahlreiche Touren und Pauschalangebote für Sie bereit.

 

3B-Land

Der Erlebnispark Tripsdrill ist in unmittelbarer Nähe

Ein Highlight ist der Erlebnispark Tripsdrill, mit über 100 originellen Attraktionen wie z.B. Waschzuber-Rafting oder die „G´sengte Sau“, ist der Park ein Erlebnis für die ganze Familie. Nicht weniger aufregend ist das Wildparadies Stromberg. Hier können Sie u.a. Wölfe, Luchse, Bären und Greifvögel hautnah erleben.

 

Tripsdrill

Deutsche Fachwerkstraße

Die Arbeitsgemeinschaft: Deutsche Fachwerkstädte e.V. verbindet seit 40 Jahren mehr als 130 Städte und Gemeinden mit bedeutendem Fachwerkbestand in ganz Deutschland. Die Fachwerkstädte fördern im gegenseitigen Erfahrungsaustausch und im gemeinsamen Handeln die Erhaltung ihrer historischen städtebaulichen Fachwerkstrukturen.

Ratsstüble
Fachwerk