Herzlich Willkommen!

Stadt- und Familiengeschichte

Im Archiv der Stadt Bönnigheim werden unter anderem historische Urkunden, Akten und Karten der Stadt Bönnigheim und der Teilorte Hohenstein und Hofen aufbewahrt.  Es befindet sich im Keller des Rathauses. 

 

Während des Rathausbrandes am 07. April 1945 wurde leider ein Großteil des damaligen Archivs zerstört, doch in den 50er und 60er Jahren konnte vieles durch Kopien aus Beständen des Hauptstaatsarchivs Stuttgart, des Staatsarchivs Ludwigsburg, der Württembergischen Landesbibliothek Stuttgart und von herrschaftlichen Archiven ergänzt werden. 

 

Das älteste im Original erhaltene Schriftstück stammt aus dem Jahr 1549, die Güterbücher der vier Bönnigheimer Stadtviertel Gemmingen, Liebenstein, Sachsenheim und Neipperg der Jahre 1577 bis 1860 sind ebenfalls erhalten geblieben. Ein weiterer „Schatz“ des Archivs ist eine Bibel aus dem Jahr 1662.

 

Die Vielzahl vorhandener Akten der Gruppe „Inventare und Teilungen“ ermöglicht eine Erforschung der eigenen Familiengeschichte, die durchaus bis ins frühe 18. Jahrhundert zurückreichen kann.

 

Die Bestände der Teilorte Hohenstein und Hofen stammen vor allem aus dem 18. bis 20. Jahrhundert, wobei hier der Schwerpunkt auf dem 19. Jahrhundert liegt.

 

Interessierte Besucher des Rathauses haben die Möglichkeit, das Archiv zu besichtigen und es für eigene Forschungsprojekte zu nutzen.

Weitere Auskünfte

Stadtarchivarin

Helga Engster-Möck

Rathaus

Raum U11

 

Tel. (0 71 43) 2 73 - 2 75

Fax (0 71 43) 2 73-  2 70

helga.engster-moeck@boennigheim.de

Geöffnet

Mo         9 Uhr - 11 Uhr und

Di          16 Uhr - 18 Uhr