Unsere Funktionsbereiche

In unserem Kindergarten "Villa Kunterbunt" arbeiten wir mit verschiedenen Funktionsbereichen, die wir Ihnen hier kurz vorstellen möchten.

Bauen und Konstruieren

Die Kinder haben hier Raum, mit unterschiedlichem Material umzugehen, können eigene Ideen umsetzen und frei konstruieren. Dadurch wird zunächst die Grob- und Feinmotorik gefördert, aber auch die Phantasie angeregt und der ästhetische Sinn angesprochen. Durch eigene Konstruktionen verarbeiten Kinder Vorgänge Zuhause und im Kindergarten. Im Anschluss daran räumen sie anhand der Bebilderung weitgehend ohne Anleitung auf und gewinnen an Selbständigkeit.

Forschen

Eine Fülle an unterschiedlichen Materialien und Experimentier-möglichkeiten, angeleitet und selbständig, befriedigen den natür-lichen Forscherdrang der Kinder und geben so nebenbei Antworten auf Kinderfragen über Zusammenhänge und Funktionsweisen. Ideen der Kinder werden aufgegriffen und veranchaulicht. Durch das intensive Mitwirken werden Wahrnehmungs-fähigkeit und Tastsinn geschult.

Rollenspiel und Musik

Jedes Kind  schlüpft täglich in unzählige Rollen. In diesem Bereich kann es sich verkleiden mit Tüchern, Hüten, Kleidern, Schuhen, Accessoires, etc. und dabei seine Phantasie spielen lassen –vorgefertigte Kostüme gibt es hier nicht. Auch die Verarbeitung von tatsächlichen Begebenheiten geschieht unter anderem über das Rollenspiel.

 

Durch unseren reichen Fundus an Orff- und anderem Instrumentarium können Kinder erste Bekanntschaft mit einfachen Instrumenten machen, alleine und gemeinsam Klang und Zusammenspiel ausprobieren, sowie erstes Takt- und Rhythmusgefühl entwickeln. Lieder nachzusingen und zu erlernen fördert außerdem die Sprachentwicklung.

Atelier

Kinder werden hier kreativ, experimentieren mit Farben, unterschiedlichem Werkmaterial und Werkzeugen. Sie üben die Hand-Auge-Koordination, Feinmotorik, den Umgang mit Arbeitsmaterial und schulen  intensiv ihre Konzentrationsfähigkeit. Nebenbei erwerben sie Kenntnisse über Farb- und Formenlehre.

Bewegungsraum

In einer Umwelt die immer weniger Bewegungsanreize bietet und zulässt, ist es uns wichtig, Bewegungsmangel entgegenzuwirken und unterschiedliche Körpererfahrungen nicht nur zuzulassen, sondern zu fördern. So können die Kinder hier ihren Gleichgewichtssinn schulen, Grobmotorik und Körperkoordination verbessern und sich austoben. Zur Verfügung steht uns dafür vielfältiges Material wie Bälle, Tücher, Ringe, Rollbretter, Balancierkreisel, -steine, etc.

 

Durch Spiele und Wettkämpfe werden die Kinder zusätzlich angespornt, außerdem lernen sie, in Gruppen zusammen zu arbeiten, sich gegenseitig zu helfen und schwierige Aufgaben zu bewältigen –sie gewinnen an Sicherheit und trauen sich zunehmend mehr zu.

Schrift und Sprache

Über Bilderbücher, Geschichten, Sprach- und andere Spiele, sowie erstes Kennenlernen  der Buchstaben und deren Reproduktion werden Kinder spielerisch an die Möglichkeiten und Methoden der Kommunikation herangeführt. Alltagssituationen oder Ängste werden über Geschichten nachempfunden, besprochen und erleichtert oder bewältigt. Kinder werden zu aktiver Sprache angeregt, der Wortschatz erweitert, durch Reime und Verse die Merkfähigkeit trainiert. Außerdem lernen die Kinder auch die Meinungen anderer kennen, sie üben sich in Geduld und Respekt und hören einander aufmerksam zu.

Weitere Ausküfte

Gesamtleitung der städtischen Kindereinrichtungen

Frau Simone Wagner

Villa Kunterbunt

Kirchheimer Straße 1

74357 Bönnigheim

 

Telefon (07143) 28994

Mobil (0151) 17663977

Email simone.wagner@boennigheim.de