Icon SucheIcon Leichte SpracheLeichte SpracheIcon Deutsche GebärdenspracheDGSIcon Translatetranslate

Gemeindebücherei (Kirchheim)

Zeitgeschichte – einfach lesenswert

Erfasst von: Hörer-Müller, Angelika (28.02.2022)

Fritz und Emma von Barbara Leciejewski

Marie ist die Frau des neuen jungen Pfarrers im kleinen Dorf Oberkirchbach. Nach der Großstadt fällt ihr die Umgewöhnung an das Dorfleben nicht leicht. Doch dann begegnet sie Menschen, wie zum Beispiel Fritz und Emma, die seit 70 Jahren verfeindet sind. Sie nimmt Anteil und bewegt vieles im Dorf.

 

Der Traum vom schönen Leben von Lisa Graf

München, 1897. Vor wenigen Jahren hat das Ehepaar Anton und Therese Randlkofer das beliebte Feinkostgeschäft Dallmayr in München übernommen. Erlesene Produkte ziehen reiche Kundschaft an. Da stirbt Anton. Therese muss sich im Betrieb und gegenüber ihrem Schwager durchsetzen. Dallmayr-Saga, Band 1.

 

Ein Koffer voller Schönheit von Kristina Engel

Die zweifache Mutter Anne Jensen wird Anfang der 1950er-Jahren die erste deutsche Avon-Beraterin. Vorher musste sie schwere Kämpfe ausfechten. Ihre Schwiegermutter bestärkt sie nach wie vor in ihrer Emanzipation und Anne macht Karriere.

 

Fremde Ufer von Regine Kölpin

Norddeutschland, 1947-1950. Nach der Flucht aus Stettin muss Fridas Familie bei einem Bauern in der Wesermarsch hart fürs täglich Brot schuften, während die Familie ihrer Freundin Erna in eine Villa zieht. Als Erna schwanger wird, nehmen Fridas Eltern sie auf ... Das Haus am Deich, Band 1.

 

Ein Hauch von Amerika von Petra Grill

Pfalz, 1951: Colonel Jim McCoy kommt als Kommandant mit seiner Frau Amy in die US-Militärbasis Kaltenstein. Dass Amy deutschstämmig ist und 1933 vor den Nazis fliehen musste, ist ihr Geheimnis. Erst durch die Freundschaft mit dem Bauernmädchen Marie beginnt sie, sich heimisch zu fühlen ...

 

Auf neuen Wegen von Fenja Lüders

Ostfriesland, 1949. Die Schwestern Hanna und Gesa setzen alles daran, den Verkauf des elterlichen Hofes zu verhindern. Gesa arbeitet als Packerin in einer Teehandlung, wo sie Keno kennen und lieben lernt. Aber er ist verheiratet und Gesas Verlobter in Russland verschollen. Teehändler-Saga, Band 1.

 

Was die Hoffnung verspricht von Eva Völler

Die junge Lehrerin Helene wird 1961 von Berlin in ein kleines hessisches Grenzdorf versetzt. Zu Beginn hat sie Probleme, mit den rauen Gepflogenheiten auf dem Land und unter den Kolleg*innen zurechtzukommen, doch in dem Arzt Tobias findet sie einen Vertrauten. Aber Helene hütet ein Geheimnis ...