Startseite> Seebrücke Kirchheim/N.> Rettungskette für Menschenrechte am Samstag 18. September

Seebrücke Kirchheim/N.

Rettungskette für Menschenrechte am Samstag 18. September

Erfasst von: Hennig, Stephan (12.09.2021)

Am Samstag, 18.9.2021 um 12:00 Uhr soll ein unübersehbares Zeichen für die Menschlichkeit in Europa gesetzt werden. Eine Menschenkette für ein geeintes Europa und gegen die Angst- und Abschottungspolitik soll sich von Hamburg bis Chioggia am Mittelmeer ziehen.

 

 

Angesprochen sind alle, die ein offenes, buntes und friedliches Europa wollen, die sich für einen humanen Umgang mit Menschen auf der Flucht einsetzen und die das Sterben im Mittelmeer unerträglich und unvereinbar mit unseren Werten finden.

Die Route der Menschenkette geht bei Gerlingen durch den Landkreis Ludwigsburg. Der dortige Asylkreis organisiert die Aufstellung. Die Kette soll in der Kernzeit von 12 bis 12.30 Uhr aufgestellt sein
Das Aktionsbündnis Seebrücke Kirchheim beteiligt sich an diesem Streckenabschnitt.

 

Alle Interessierten treffen sich um 10 Uhr am Kirchheimer Bahnhof. Von da aus fahren wir gemeinsam mit Zug und S-Bahn nach Gerlingen. 

Zurück in Kirchheim werden wir wieder zwischen 14 und 15 Uhr sein. 

 

Herzliche Einladung