Startseite> Gemeindebücherei (Kirchheim)> Regionales – Krimis und historisches aus dem Süden

Gemeindebücherei (Kirchheim)

Regionales – Krimis und historisches aus dem Süden

Erfasst von: Hörer-Müller, Angelika (29.06.2021)

Glückskinder von Teresa Simon

München, April 1945. Auf dem Schwarzmarkt in der Möhlstraße begegnet Toni, deren Elternhaus im Krieg ausgebombt wurde, der Holländerin Griet. Auch Griet hat Schreckliches erlebt, über das sie nicht sprechen kann. Doch das Heute könnte besser werden, wenn Toni und Griet zusammenhalten.

 

Lehrjahre von Felix Huby

Als Lokalredakteur in Blaubeuren lernt der junge Christian Ebinger das Handwerk von der Pike auf. Doch unkritisch vorgegebene Themen zu bearbeiten ist nicht seine Sache. Mit unbequemen Recherchen eckt er bei vielen Ewiggestrigen an. Ein überzeugendes und spannendes Sittengemälde der 1960er-Jahre!

 

Die Wölfe vor den Toren von Astrid Fritz

Freiburg, Winter 1418. In dem Dorf Würi wird der Badersohn von Wölfen getötet. Spukgeschichten über Werwölfe und dergleichen verbreiten sich. Als auch die Heilerin Mia tot aufgefunden wird, kann die Apothekerin Serafina nicht mehr an die Wolfsgeschichten glauben.

 

Drei Frauen und ein Sommer von Lucinde Hutzenlaub

Weil bei der Reha von Tante Elsie nicht alles rund läuft, sind Kiki und ihre Mutter auf dem Weg zu ihr. Die Autofahrt endet mit einer Panne in einem kleinen Ort auf der Schwäbischen Alb. Es wird eine Reise mit heiteren Verwicklungen, Neuanfängen und einer Liebesgeschichte, die ins Jahr 1944 führt.

 

Die Gentlemen-Gangster von Manfred Bomm

Als in Geislingen Gerüchte umgehen, einige mysteriöse Todefälle stünden mit einem seit fast 40 Jahren ungelösten Kidnappingfall der Tochter des Göppinger Sparkassendirektors in Zusammenhang, muss Kommissar Häberle an seinem letzten Arbeitstag noch einmal ermitteln.

 

Ich will nicht nach Amerika! von Ulrich Maier

Wimpfen, 1854. Im süddeutschen Raum gibt es eine Welle von Zwangsabschiebungen der ärmsten Bevölkerung nach Amerika, darunter auch Katharina Fischer mit ihrer Familie. Gegen ihren Willen muss sie sich auf die entbehrungsreiche und gefährliche Reise mit dem Schiff begeben. Was wird sie erwarten?

 

Schneesturz - der Fall des Königenhofs von Julia Heinecke

Im Königenhof im Schwarzwald lebten 1844 beengt 21 Personen. Der unbeugsame Bauer Martin fällte trotz Warnungen Baum um Baum seines Waldes, bis der Berg kahl war. Als ein Schneebrett den Hof zerdrückte, saßen die Männer beim Kartenspiel in der Stube. Nach den Ausgrabungen wurden 14 Tote beerdigt.