Startseite> CDU> Tobias Vogt mit Staatssekretärin Gurr-Hirsch in Kirchheim

CDU

Tobias Vogt mit Staatssekretärin Gurr-Hirsch in Kirchheim

Erfasst von: Grannemann, Ralf (19.02.2021)

Der CDU-Landtagskandidat Tobias Vogt war mit Friedlinde Gurr-Hirsch, der ehemaligen Weinkönigin und heutigen Staatssekretärin im baden-württembergischen Landwirtschaftsministerium unterwegs im Wahlkreis Bietigheim-Bissingen und besuchte dabei die Kirchheimer Weinterrasse und die Obsthalle. „Der Erhalt der Kulturlandschaft der Steillagen hat für mich höchste Priorität und ich werde mich für eine noch stärkere Landesförderung einsetzen. Wir haben eine tolle Heimat, die es zu erhalten gilt und das geht nur mit den Winzern und Landwirten, nicht gegen sie!“, unterstrich der CDU-Landtagskandidat Tobias Vogt, der in Kirchheim selbst im Gemeinderat und fest verwurzelt ist, die Bedeutung der Landwirtschaft für die Region.

Im Gespäch mit der Staatssekretärin Gurr-Hirsch warb der CDU-Landtagskandidat Tobias Vogt für den kommunalen Weinbaubetrieb der Gemeinde Kirchheim am Neckar. Mit dem Kirchheimer Bürgermeister Uwe Seibold, dem leitenden Winzer Thomas Nollenberger, mit dem Abgeordneten Fabian Gramling und dem stellvertretenden Vorstand der Strombergkellerei, Frank Braun, tauschten sie sich aus über kommunale Förderungen des Steillagenweinbaus und den innovativen, kommunalen Betrieb in Kirchheim.

Die Staatssekretärin Gurr-Hirsch hob bei schönem Ausblick auf den Neckar und die Steillagen unterhalb der Weinterrasse den Vorbildcharakter des Kirchheimer Projekts hervor: „Hier packt die Gemeinde mit an, sorgt zugleich für Wegesicherheit, den Erhalt der Steillagen und zudem für hervorragenden Wein, der seinen Weg über die kommunale Vermarktung in die Wohnzimmer der Gemeinde und darüber hinaus finden wird. Ich bin überzeugt, dass Kirchheim damit zum Leitbild für andere Kommunen werden kann.“

Gurr-Hirsch und Vogt auf Weinterrasse