Startseite> Sonstige Vereinigungen> Naturpark Stromberg-Heuchelberg

ARCHIV: Sonstige Vereinigungen

Naturpark Stromberg-Heuchelberg

Erfasst von: Goldmann, Martina (27.07.2020)

Veranstaltungen der Naturparkführer

 

 

„Fledermäuse – mit dem BAT-Detektor auf Entdeckungsreise im Kloster Maulbronn“

Samstag, 1. August 2020, 19.30 bis 22.30 Uhr, Kloster Maulbronn (ÖPNV: Haltestelle Birkenhof)

In der Abenddämmerung können mit dem Naturparkführer Klaus Timmerberg rund um das Kloster Maulbronn Fledermäuse auf der Jagd nach Insekten beobachtet werden. Mit dem BAT-Detektor werden die Ultraschalllaute der Tiere hörbar gemacht. Darüber hinaus wird Wissenswertes über die artenreichste Säugetiergruppe und ihrem Lebensraum im Naturpark Stromberg-Heuchelberg vermittelt.

Kostenbeitrag: p.P. 6 €, Kinder 3 €

Veranstalter, Anmeldung und Info: Naturparkführer Klaus Timmerberg, Telefon 07043 / 20 66, E-Mail: k.timmerberg@web.de

 

„5 Tage Robin Hood Abenteuer“

Montag, 17. bis Freitag, 21. August 2020, täglich 9 bis 14 Uhr, Naturparkzentrum Zaberfeld

Kinder von 6 -12 Jahren können 5 Tage täglich von 9 - 14 Uhr mit den Naturparkführern Angelika Hering und Michael Wennes das Leben zu Zeiten Robin Hood ’s erleben. Vom versteckten Räuberlager bauen und herstellen einer Räuberausrüstung, über das Zubereiten von Räubermahlzeiten, können die Kinder auch Räubergeschichten lauschen und sich in der Fährtensuche probieren.

Mitzubringen: Wetterentsprechende Kleindung und festes Schuhwerk, Rucksack mit Vesper und Getränk (nachfüllbare Trinkflasche)

Kostenbeitrag: p.P. 140 € inkl. Material und Lebensmittel

Veranstalter, Anmeldung und Info: Naturparkführerin Angelika Hering, Telefon 07046 / 77 41, E-Mail: hering.zaberfeld@freenet.de

 

„5 Tage Naturerlebniswoche“

Montag, 31. bis Freitag, 4. September 2020, täglich 9 bis 14 Uhr, Zaberfeld

Kinder von 7 -12 Jahren können 5 Tage täglich von 9 - 14 Uhr mit den Naturparkführern Angelika Hering und Michael Wennes die Natur und Geschichte des Naturparks entdecken. Entdeckungstouren, Geschichten, Bauernhofbesuch, eine Reise in die Welt der Steine, Werkeln, Schnitzen, Spiel, Spaß, und vieles mehr steht auf dem Programm.

Mitzubringen: Mundschutz, wetterentsprechende Kleidung und festes Schuhwerk, Rucksack mit ausreichend Vesper und Getränken für den ganzen Tag

Kostenbeitrag: p.P. 140 € inkl. Material und Lebensmittel

Veranstalter, Anmeldung und Info: Naturparkführer Michael Wennes, Telefon 07046 / 930080, Email: michaelwennes@t-online.de oder Naturparkführerin Angelika Hering, Telefon 07046 / 77 41, E-Mail: hering.zaberfeld@freenet.de

 

 

Ausflugstipp für Daheimgebliebene

… und wenn der Wolf kommt? - Wolfsausstellung im Naturparkzentrum

 

(Zaberfeld) Wer für die Sommerferien ein Ausflugsziel sucht, der sollte die seit Mitte Mai eröffnete Wechselausstellung „… und wenn der Wolf kommt? Alte Mythen und neue Erfahrungen“ im Naturparkzentrum Stromberg-Heuchelberg auf keinen Fall verpassen. Aufgrund der Corona bedingten beschränkten Besucherzahl kann die Wanderausstellung der Stiftung WaldHaus Freiburg fast exklusiv gemeinsam mit der Familie erkundet werden.

Die Wolfsausstellung widmet sich den Themenbereichen „Biologie und Lebensweise“, „Soziologie“, „Geschichte“ sowie „Konflikte und Koexistenz“. Innerhalb der einzelnen Ausstellungsbereiche sind Fragen wie „Was sind typische Wolfsmerkmale und über welche Sinne verfügt der Wolf?“ „Welchen Lebensraum beansprucht er, wie fügt er sich ins Ökosystem?“ „Ist der Wolf für uns gefährlich?“ aufbereitet worden.

Insgesamt legt die Ausstellung großen Wert darauf, die mit der Rückkehr des Wolfes nach Baden-Württemberg bestehenden Herausforderungen weder zu verharmlosen, noch die alten Vorstellungen vom „bösen Wolf“ zu bedienen, wo aktuelle Forschungen ein anderes Bild zeichnen. Sie möchte nicht zuletzt aufzeigen, wie ein Zusammenleben von Mensch und Wolf in der heutigen Kulturlandschaft aussehen kann. Unterhaltsame Mitmachelemente laden Groß und Klein ein, den Wolf kennenzulernen. Speziell für Kinder gibt es eine Hausralley, die sie mit altersentsprechenden Aufgaben durch die Ausstellung führt.

Gestalten Sie Ihre Anreise zum Naturparkzentrum, angesichts der schwierigen Parkplatzsituation aufgrund des Badebetriebs, bevorzugt mit dem öffentlichen Nahverkehr oder dem Fahrrad.

Ein Besuch ist derzeit nur nach einer Terminbuchung im Naturparkzentrum möglich (Tel. 07046/884815). Die Ausstellung ist während der Öffnungszeiten des Naturparkzentrums, Mittwoch bis Sonntag von 10 – 17 Uhr, zu sehen. Weitere Informationen und die geltenden Corona-Regelungen entnehmen Sie bitte der Internetseite des Naturparks unter www.naturpark-sh.de/naturparkzentrum.