Startseite> Sonstige Vereinigungen> Die AVL informiert:

ARCHIV: Sonstige Vereinigungen

Die AVL informiert:

Erfasst von: Goldmann, Martina (27.07.2020)

Altpapiersammlungen der Vereine mit AVL nur noch bis Ende 2020

 

Die Abfallverwertungsgesellschaft des Landkreises Ludwigsburg (AVL) führt ihre Verträge zur Altpapiersammlung durch Vereine nur noch bis Ende 2020 fort.

 

Aktuelle Entwicklungen sorgen dafür, dass die Vergütung der AVL an die Vereine in den kommenden zwei Jahren stark reduziert werden müsste - so stark, dass sich eine Sammlung über die AVL nicht mehr lohnt, sagt AVL-Geschäftsführer Tilman Hepperle. Denn die Erfassung und Verwertung von Altpapier über die Vereine darf für die Gebührenzahler nicht teurer sein als über die Grüne Tonne FLACH. Darüber hinaus könnte es ab 2022 eine Veränderung bei der Wertstofferfassung geben. Beides hätte in den kommenden Jahren starke Auswirkungen auf die Höhe der Vergütung an die Vereine. "Aus abfallgebührenrechtlicher Sicht bleibt uns keine Alternative, auch wenn wir die Vereine gerne weiterhin unterstützt hätten", sagt Hepperle.

 

Dies muss noch nicht das Ende der Altpapiersammlungen bedeuten: Denn die Vereine dürfen ihre Sammlungen weiter fortführen. Die AVL wird das Altpapier für die Vereine aber nicht mehr vermarkten. Private Dienstleister könnten diese Aufgabe übernehmen.