Startseite> Obst- + Gartenbauverein (Bönnigheim)> Streuobstwiesenförderprogramm des Landes Baden-Württemberg

ARCHIV: Obst- + Gartenbauverein (Bönnigheim)

Streuobstwiesenförderprogramm des Landes Baden-Württemberg

Erfasst von: Häusser, Heike (29.06.2020)

Der OGV stellt dieses Jahr den Förderantrag für den Förderzeitraum 2020 – 2025 in enger Abstimmung mit der Stadtverwaltung.

Unser Anliegen ist die Erhaltung und Entwicklung der Streuobstbestände in Baden-Württemberg zu unterstützen und den Lebensraum für streuobstwiesentypische Tiere und Pflanzen zu fördern.

Die bisherigen Teilnehmer haben bereits von der Stadtverwaltung das Erfassungsblatt für den neuen Antrag erhalten.

Für diejenigen, die bisher noch nicht an dem Förderantrag teilgenommen haben, stellt der OGV die notwendigen Formulare zum Ausfüllen zur Verfügung.

Bitte beachten sie die Durchführungsbestimmungen, sie sind von der Stadtverwaltung im Nachrichtenblatt veröffentlicht.

Von der Förderung ausgeschlossen sind:

·         Abgestorbene Bäume

·         Brennkirschen- und Walnussbäume

·         Streuobstbestände, die sich nicht im Außenbereich bzw. in der freien Landschaft befinden

Doppelförderungsausschluss

Für im Antrag aufgeführten Flächen, für die Teilnehmende am Sammelantrag Fördermittel im Rahmen von staatlichen Förderprogrammen und Regelungen (z. B. über die Landschaftspflegerichtlinie oder kommunale Förderprogramme zum Baumschnitt) für die gleichen Sachverhalte beantragt oder erhalten haben, wird wegen der gleichen Sachverhalte keine Förderung gewährt.

 

Das Regierungspräsidium veranlasst die Prüfung der erfolgten Schnittmaßnahmen und die Prüfung der im Antrag ausgewiesenen Anzahl der Bäume mit einer Mindeststammhöhe von 1,40 m.

Die vollständig ausgefüllten Unterlagen müssen bis spätestens 10. Juli zur weiteren Bearbeitung bei Vorstand Peter Allmendinger eingehen. Am 15. Juli läuft die Antragsfrist aus.

Bei Fragen wenden sie sich an den Vorstand Peter Allmendinger, Telefon 28776