Startseite> Sonstige Vereinigungen> Naturpark Stromberg-Heuchelberg

ARCHIV: Sonstige Vereinigungen

Naturpark Stromberg-Heuchelberg

Erfasst von: Goldmann, Martina (29.06.2020)

Veranstaltungen der Naturparkführer

 

„Wolfsgeschichten in einer Vollmondnacht“

Samstag, 4. Juli 2020, 20.30 bis 23 Uhr, Naturparkzentrum Zaberfeld

Bei einem Spaziergang durch den nächtlichen Wald erfahren die Teilnehmer welche Geschichten und Mythen über den Wolf erzählt wurden und werden.

Kostenbeitrag: p.P. 8 €, Kinder 4 € (ab 8 J.)

Veranstalter, Anmeldung und Info: Naturparkführerin Ilse Schopper, Telefon 07046 / 40 73 176, Email: i.r.schopper@gmx.de

 

„Dinosaurier im Zabergäu“

Sonntag, 5. Juli 2020, 14 bis 16.30 Uhr, Parkplatz weißer Steinbruch auf der Stromberghöhe

Im "Weißen Steinbruch" bei Pfaffenhofen wurden beim Abbau von Steinen Fossilien von Dinosaurier aus der Keuperzeit gefunden. Wie kommen die dahin? Wie lebten diese Urzeitriesen damals? Wie sah die Landschaft damals aus? Sind sie wirklich ausgestorben? Es gibt viele Antworten zu diesen und weiteren Fragen.

Kostenbeitrag: p.P. 6 €, Kinder 3 €

Veranstalter, Anmeldung und Info: Naturparkführer Michael Wennes, Telefon 07046 / 93 00 80, E-Mail: michaelwennes@t-online.de

 

„Insektensterben? Bienen retten! - Blühender Naturpark für den Privatgarten“

Dienstag, 7. Juli 2020, 10 bis 12 Uhr, Sternenfels, ÖPNV: Sternenfels Rathaus

Die Teilnehmer erhalten Informationen darüber, was einen Garten zum Lebensraum macht und warum ein grüner Garten nicht automatisch insektenfreundlich sein muss. Einfache und praktische Tipps werden mit auf den Weg gegeben, die für den kommenden Winter direkt umgesetzt werden können. Naturnahes Gärtnern für eine ertragreiche Zukunft.

Kostenbeitrag: p.P. 6 €, Kinder kostenfrei

Veranstalter, Anmeldung und Info: Naturparkführerin Anja Bauer, Telefon 0160 / 970 25 481, E-Mail: anjab.bauer@gmx.de

 

„Wildkräuter mit allen Sinnen“

Sonntag, 12. Juli 2020, 10 bis 13 Uhr, Florianshütte Bönnigheim

Von der Florianshütte aus geht es durch den schattigen Wald. Die Teilnehmer erfahren viel Wissenswertes über Wildkräuter und Heilpflanzen. Es wird innegehalten und achtsam den Sinnen gelauscht. Im Hier und Jetzt, in der Natur und in sich selbst ankommen. Für den Geschmacksinn erwartet die Teilnehmer am Ende ein kleiner Imbiss.

Kostenbeitrag: p.P. 12 €, inkl. Kräuterimbiss

Veranstalter, Anmeldung und Info: Naturparkführerin Sylke Lieberherr, Telefon 07143 / 26 79 0, E-Mail: sylke_lieberherr@yahoo.de

 

„Der Wolf im Stromberg - bald zurück?“

Sonntag, 12. Juli 2020, 11 bis 14 Uhr, Parkplatz Näser, Treffentrill / Tripsdrill

Ziel der Wanderung ist der Wolfsstein, wo 1847 der vorletzte Wolf in Württemberg erlegt wurde. Wenige Jahre später war Isegrim in ganz Deutschland ausgerottet. Seit 2000 ist der Wolf hierzulande wieder heimisch geworden. Und er breitet sich weiter aus, was viele Naturliebhaber freudig stimmt und was Weidetierhalter, Waldbesucher und Jäger eher skeptisch sehen.

Kostenbeitrag: p.P. 6 €

Veranstalter, Anmeldung und Info: Naturparkführer Rüdiger Rüster, Telefon 07143 / 2 14 03, E-Mail: bechtle.ruester@t-online.de