Startseite> Aus dem Rathaus (Bönnigheim)> Förderung von Streuobstwiesen

ARCHIV: Aus dem Rathaus (Bönnigheim)

Förderung von Streuobstwiesen

Erfasst von: Perovic, Ivana (26.06.2020)

Viele Bönnigheimer Stücklesbesitzerinnen und -besitzer kümmern sich seit Jahrzehnten aktiv um die hiesigen Streuobstbestände, sie pflegen ihre Streuobstflächen und nutzen und verwerten die schmackhaften Früchte.

 

Für den neuen Förderzeitraum 2020-2025 können interessierte Kommunen, Vereine, Aufpreis initiativen, Mostereien/Brennereien sowie Gruppen von mindestens drei Privatpersonen ab sofort bis zum 15.07.2020 einen Sammelantrag auf Förderung beim Regierungspräsidium Stuttgart beantragen. Die zu beantragende  Mindestzahl an förderfähigen Bäumen pro Sammelantrag beträgt 100.

 

Gefördert wird der fachgerechte Schnitt von großkronigen Kern- und Steinobstbäumen mit einer Mindeststammhöhe von 1,40 m ab dem 3. Standjahr auf Streuobstwiesen im Außenbereich. Pro Baum sind in den fünf Jahren zwei Schnitte  durchzuführen, die mit jeweils 15 Euro gefördert werden. Die Auszahlung der bewilligten Förderung ist von den Teilnehmern/innen jährlich für die durchgeführten Schnittmaßnahmen zu beantragen.

 

Die Teilnehmer verpflichten sich, die mit dieser Zuwendung gepflegten Obstbäume für einen Zeitraum von fünf Jahren zu erhalten (Erhaltungspflicht mit Nachpflanzgebot).

 

Für Fragen und Anliegen steht Ihnen Herr Allmendinger, Tel. 28776 vom Obst- und Gartenbauverein zur Verfügung.