Startseite> SPD> SPD-Kreistagsfraktion besucht die Lernfabrik 4.0

ARCHIV: SPD

SPD-Kreistagsfraktion besucht die Lernfabrik 4.0

Erfasst von: Goldmann, Martina (16.03.2020)

„In Zeiten der digitalen Transformation ist die konsequente Investition in Bildung entscheidend“. Das ist nicht nur die Meinung von Trumpf – Geschäftsführerin Nicola Leibinger-Kammüller. Konsequent war daher die Entscheidung des Kreistages des Landkreises Ludwigsburg, die Einrichtung der Lernfabrik 4.0 vor ca 4 Jahren vollumfänglich zu unterstützen. Der Leiter der Bietigheim-Bissinger Berufsschule, Stefan Ranzinger, freute sich darüber,   der SPD-Fraktion diese Einrichtung präsentieren zu können. Er lobte die Initiative des damals SPD-geführten Wirtschaftsministeriums unter Nils Schmid, etliche Einrichtungen im Land finanziell zu unterstützen. Auch die Schule in Bietigheim-Bissingen bekam den Zuschlag. Unterstützt wurde das 1,3 Mio teure Grundlagenlabor durch den Landkreis und Sponsoren der Wirtschaft. Gemäß den Förderrichtlinien des Wirtschaftsministeriums soll die Anlage auch schulfremden Nutzern, also Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter regionaler Firmen, zugute kommen. Die Schüler seien hochmotiviert, betonten sowohl der Schulleiter als auch Ralph Peter Dröge, einer der Verantwortlichen für die Arbeit mit den Schülern und Besuchern.

Ranzinger ist es ein Anliegen, diese Einrichtung nicht nur den Berufsschülern, also Mechatronikern, Industriemechanikern, Fachinformatikern zugute kommen zu lassen, sondern auch interessierten Lehrern und Abschlussklassen der Allgemeinbildenden Schulen. Diese hat der Schulleiter im Herbst angeschrieben, und auf das Angebot der Schule, die Lernwerkstatt kennenzulernen, hingewiesen. Allerdings soll dafür eine Aufwandsentschädigung an den Förderverein der Schule entrichtet werden.

Enttäuscht zeigte er sich daher darüber, dass seine Initiative bis zum jetzigen Zeitpunkt nicht von Erfolg gekrönt war.

Die SPD-Fraktion ist überzeugt, dass eine gute berufliche Ausbildung sich nicht hinter einem Studium verstecken muss. Die Bönnigheimer Kreisrätin und Sprecherin des Schul-und Kulturausschusses, Dorothea Bechtle-Rüster, betonte, dass sich ihre Fraktion weiterhin verstärkt für die Nutzung der Möglichkeiten, die die beruflichen Schulen im Landkreis bieten, einsetzen werde.