Startseite> Aus dem Ordnungsamt> Rückschnitt von Hecken und anderen Pflanzen entlang öffentlicher Verkehrsflächen

Aus dem Ordnungsamt

Rückschnitt von Hecken und anderen Pflanzen entlang öffentlicher Verkehrsflächen

Erfasst von: Pellkofer, Torben (22.10.2019)

Die Stadt Bönnigheim, Fachgebiet Ordnung, bittet alle Grundstückseigentümer den Rückschnitt von Bäumen, Sträuchern und Hecken durchzuführen und sich ansammelndes Laub zu entfernen. Dies gilt auch für das Hineinwachsen von Sträuchern und anderen Pflanzen in Feldwege.

 

Für die Freihaltung von Bewuchs im öffentlichen Verkehrsraum gilt folgendes:

 

- Auf Geh- und Radwegen ist eine lichte Durchgangshöhe von mindestens 2,50 Meter einzuhalten und der Bewuchs ist bis zur Gehweghinterkante zurückzuschneiden.
(Bitte beachten Sie auch die Absenkung der Pflanzen durch z.B. Feuchtigkeit)

 

- Für den Kfz-Verkehr muss die lichte Höhe mindestens 4,50 Meter betragen.

 

- Auch im Bereich von Straßenlampen, Verkehrsschildern und Straßennamenschilder sind Bäume, Hecken und Sträucher so weit zurückzuschneiden, dass die Lampen ihre Beleuchtungsfunktion erfüllen können und die Beschilderung mühelos erkannt und gelesen werden kann.

 

- Im Herbst sollte auch vermehrt auf „tote“ oder geschädigte Äste geachtet werden, die bei Herbststürmen herabstürzen könnten.

 

Grafik Heckenrückschnitt