Startseite> Obst- + Gartenbauverein (Bönnigheim)> OGV vor Ort beim Tomatenpabst

ARCHIV: Obst- + Gartenbauverein (Bönnigheim)

OGV vor Ort beim Tomatenpabst

Erfasst von: Häusser, Heike (09.09.2019)

Mit 50 interessierten Teilnehmer machte sich der OGV auf den Weg nach Ersingen. Nach dem Vortrag im April wollten sich viele Tomatenfreunde vor Ort überzeugen, wie die unkonventionelle Anbaumethode von Herrn Beihofer in der Praxis aussieht und funktioniert. Auf seinem Gelände hat er über 1.600 Tomatenpflanzen ins Heu gepflanzt. Er erläuterte wie er die einzelnen Heuschichten aufbaute, wässerte und zum Teil mit Brennnesseln, Ackerschachtelhalm, Kaffeesatz, Zwiebelschalen und mineralischem Sand zwischen die einzelnen Heuschichten eingearbeitet hat. Beim Tomatenpflanzen erhalten die Pflanzen das einzige Mal eine Wassergabe, danach sind sie sich selbst überlassen. Nur durch Regen können sie noch zusätzliche Wassergaben erhalten. Durch seinen Beetaufbau erhalten die Tomatenpflanzen ganz unterschiedliche Nährstoffe und Mineralien. Eine zusätzliche Düngung erhalten die Pflanzen grundsätzlich nicht. Da das Gelände von Herrn Beihofer einen sehr steinigen Untergrund hat, wachsen die Tomaten nicht durch die Heuschichten in die Erde, sondern bilden darin zwei bis drei Meter lange Wurzeln aus. Herr Beihofer weist immer wieder daraufhin, dass die Tomaten umso aromatischer sind, je weniger Wasser sie erhalten. Ovale, runde, unförmige, gelbe, rote, grüne, schwarze, blaue und bunte Tomatensorten konnten wir an den Pflanzen bewundern, über dreihundert Sorten hat er auf dem Gelände angebaut. Besonders interessant war, dass wir Tomaten bewundern konnten, die im April bereits gepflanzt wurden und vom Frost schon schwarz waren wieder ausgetrieben hatten und mit Früchten behagen waren. Gerne hat Herr Beihofer viele Fragen zum Anbau und seinen Sorten beantwortet. Mit vielen neuen Ansätzen zur Tomatenkultur machten wir uns wieder auf den Heimweg. Vielleicht baut der Eine oder Andere im nächsten Jahr nach der Beihofer-Methode seine Tomaten an.