Startseite> Aus dem Ordnungsamt> Ablagerung von Haus-, Sperrmüll und Grüngut

ARCHIV: Aus dem Ordnungsamt

Ablagerung von Haus-, Sperrmüll und Grüngut

Erfasst von: Pellkofer, Torben (26.08.2019)

Seit Juli dieses Jahres hat die Ablagerung von Müll und Grüngut, außerhalb der dafür vorgesehenen Sammelplätze wieder zugenommen.

 

Grundsätzlich ist jeder Haushalt verpflichtet seinen Haus- und Sperrmüll selbst zu entsorgen. Zusätzlich gibt es noch verschiedene andere Sammelstellen wie den örtlichen Recyclinghof und andere Angebote der AVL sowie private Entsorgungsbetriebe.

 

Für Grüngut gibt es insgesamt zwei Sammelstellen:

In dem Container am Fußballplatz können Gras und anderes so genanntes saftendes Grüngut (u.a. Laub, Stauden, Moos und Blumen).

Auf dem Häckselplatz der Stadt Bönnigheim kann so genanntes holziges Grüngut (u.a. Baumschnitt, Hecken- und Strauchschnitt, Reisig und Wurzelwerk) entsorgt werden.

 

Die Trennung des Grüngutes ermöglicht eine möglichst einfache und effektive Wiederverwertung des Materials.

 

Das Ablagern von Haus- und Sperrmüll, sowie von Grüngut, an nicht dafür vorgesehenen Sammelstellen oder Behältern schafft nicht nur ein unverhältnismäßigen Mehraufwand dar, sondern auch eine Ordnungswidrigkeit.

 

Wir bitten Sie daher die Entsorgung Ihrer Abfälle sorgfältig durchzuführen, denn nicht überall dort "wo schon was liegt" ist eine Ablagerung auch zulässig.