Startseite> Sozialstation> Offene Trauergruppe Bönnigheim

Sozialstation

Offene Trauergruppe Bönnigheim

Erfasst von: Herre, Susanne (30.04.2019)

Für Eltern, die ein Kind verloren haben, bietet Meike Junginger inzwischen auch Trauerwanderungen an. Gemeinsam in dieselbe Richtung zu gehen, einen „Berg“ überwinden, gemeinsam ins Gespräch kommen. - Der Rundweg ist ca. 8 km. Gemäß der Wanderführerin, Frau Junginger, dauere die Wanderung, der Spaziergang, im gemäßigten Schritt ca. 3 Stunden, mit Pausen und genügend Zeit zum Atmen. Es sind zwei kurze steile Anstiege zu bewältigen, danach verläuft der Weg eben. Zu Beginn und während der Wanderung, soll es von der Wanderleitung immer wieder Gesprächsimpulse geben. Auch ist durch das längere Beisammensein genügend Zeit zum ausführlichen Austausch gegeben. Egal, ob Sie als Paar mitwandern möchten oder einzeln. Egal, ob der Verlust erst kürzlich war oder schon länger zurückliegt. Bei dieser gemeinsamen Aktion soll genügend Zeit sein, über den ganz persönlichen Verlust reden zu können. Gemeinsam über Erinnerungen sprechen, weinen oder auch lachen zu dürfen. Nächste Termine: Sonntag, 26.5.19, Samstag, 22.6.19 und Sonntag, 14.7.19.
Treffpunkt ist jeweils 13 Uhr am Wanderparkplatz Katharinenplaisir, unterhalb des Michaelbergs Cleebronn. Von Bönnigheim/Freudental her kommend, an der Straße Richtung Cleebronn links, auf Höhe der Bushaltestelle „Abzweigung Tripsdrill“.
Ausrüstung jedes Teilnehmers: gutes Schuhwerk, witterungsbedingte Kleidung, evtl. Sonnenhut und Sonnencreme, Rucksackvesper und ausreichend Getränke. Es gibt unterwegs keine Möglichkeit einzukehren.Der Obolus für die Wanderführerin beträgt 5 € pro Person.
Weitere Informationen und Anmeldung: Meike Junginger, 07143-21668.

Artikelübersicht