Startseite> Aus dem Rathaus (Bönnigheim)> Einweihung des Außensportgebäudes bringt Verbesserung für den Schul- und Vereinssport

Aus dem Rathaus (Bönnigheim)

Einweihung des Außensportgebäudes bringt Verbesserung für den Schul- und Vereinssport

Erfasst von: Franzke, Ines (11.03.2019)

Umkleidemöglichkeiten für 120 Sportler schuf die Gemeinde mit dem Außensportgebäude am Stadion. Nach einjähriger Bauzeit übergab Bürgermeister Albrecht Dautel das Gebäude kürzlich an die Bönnigheimer Schulen und an die im Verein aktiven Sportler. 700.000 Euro investierte die Stadt für die Verbesserung des Schul- und Vereinssports, zu denen sie 50.000 Zuschuss erhielt. Mit der Einweihung erfüllte sich nach neun Jahren Planung ein lang gehegter Wunsch der Bönnigheimer Schulen und der Leichtathleten. Das Sportgelände sei nun deutlich aufgewertet, betonte der Verwaltungschef bei der Einweihung vor Stadträten, Vertretern der Schulen und den beteiligten Handwerkern. Ebenfalls zur Einweihung gekommen war der ehemalige Bürgermeister Kornelius Bamberger.

Das 43 Meter lange und 6,76 Meter breite Gebäude bietet den Sportlern Umkleideräume, Toiletten, Duschen und auch automatische Haartrockner. Den Lehrern stehen eigene Räume zur Verfügung. Zum Ausgleich für den Eingriff in die Natur, beauftragte der Gemeinderat den Planer, das Gebäude mit einer Kombination aus Dachbegrünung und Photovoltaik auszustatten.

 

 

BU: Zur Einweihung des neuen Außensportgebäudes am Sportplatz überreichte Architekt und Planer Jürgen Carstens Bürgermeister Albrecht Dautel einen Fußball