Startseite> Turn- + Sportverein Bönnigheim Abt. Karate> Selbstverteidigung für Frauen und Mädchen

ARCHIV: Turn- + Sportverein Bönnigheim Abt. Karate

Selbstverteidigung für Frauen und Mädchen

Erfasst von: Gottlöber, Tom (20.01.2019)

Die Trainerinnen Manuela Gottlöber und Kinga Böhm

 

Wie bahnt sich ein Übergriff an? Welche Situationen sollte ich vermeiden? Welche Signale sende ich unbewusst aus? Wann ist eine Distanzüberschreitung vorhanden?


Diese Fragen beantwortete Manuela Gottlöber (4. Dan) 13 Frauen und Mädchen. Manuela Gottlöber trainiert seit über 20 Jahren Karate und leitete den Kurs „Selbstverteidigung für Frauen und Mädchen“. In jeder der acht Trainingseinheiten besprach die Trainerin verschiedene Themen und ging anschließend mit praktischen Übungen auf die besprochenen Inhalte ein.   


Wichtig ist Manuela Gottlöber dass der Schwerpunkt grundsätzlich im Vermeiden oder rechtzeitigen Erkennen einer gefährlichen Situation liegt. Wenn es trotzdem zu einem Angriff kommt soll möglichst besonnen und durchdacht reagiert werden. Im Kurs hatten die Teilnehmer Gelegenheit sich mit dem Thema Selbstverteidigung zu beschäftigen, um im Fall eines Übergriffes angemessen reagieren zu können. Dies ist leichter, wenn man verschiedene Situationen schon einmal durchgespielt hat. Die Trainerin weist aber auch darauf hin, dass jahrelanges Training notwendig ist, um einen Automatismus zu erreichen.  


Unterstützt wurde Manuela Gottlöber von Kinga Böhm (2. Kyu). Zu zweit konnten sie verschiedene Situationen gut erklären. Da es sich bei Karate um Selbstverteidigung handelt, zeigten beide auch klassische Karatetechniken.


Der Kurs kam bei den Teilnehmern sehr gut an. Der Termin für den neuen Kurs erscheint demnächst.