Natur und Historie, Kultur und Genuss.

Kindsglück - Ein Theaterspaziergang durch die Altstadt von Bönnigheim

Kindsglück, das ist: das Glück, ein Kind zu bekommen / das Glück, ein Kind zu haben, das gesund ist / das Glück, mit Kinderreichtum gesegnet zu sein / auch das Glück, kinderlos zu sein / das unbeschwerte Glück des Kindes / ein Glückskind / der Hans im Glück …


Hans, der so glücklich ist, wie kein Mensch unter der Sonne, ist unterwegs, sein Glück zu machen. An die unterschiedlichsten Orte im historischen Stadtkern von Bönnigheim führt dieser Weg. An jedem Ort, mit jedem Tauschhandel, findet Hans wiederum ein neues Glück, ein Kindsglück.


Kindsglück erzählt in märchenhaften Bildern ein universelles Thema mit Bezug zur Historie von Bönnigheim.

 

Ablauf

Beginn

Freitag und Samstag um 20 Uhr, Sonntag um 19 Uhr

 

Kassenöffnung und kleine Bewirtung eine Stunde vor Beginn sowie im Anschluss durch

 

BRUTZELHÜTTLE A. Seitz, Sachsenheim

und

 

Weingut Stärk, Oberriexingen, mit eigenen Weinen sowie aus Bönnigheim

 

 

Termine
Fr. 16.06.       (Premiere mit an- schliessender Feier)
  Sa. 17.06.  So.18.06.
Fr. 24.06. Sa. 25.06. So. 26.06.
Fr. 07.07. Sa. 08.07. So. 09.07.
Fr. 14.07. Sa. 15.07. So. 16.07.
Fr. 21.07. Sa. 22.07. So. 23.07.
 

Sa. 29.07.

 

So. 30.07
(Derniere)
Kartenvorverkauf

Bürgerbüro Bönnigheim, Rathaus Bönnigheim

Bäckerei Laier, Oberriexingen Kartentelefon 07141 9390936

und

online auf www.theater-dauseck.de


Mittwoch, 14. Juni 20 Uhr:

öffentliche Hauptprobe zu ermäßig- tem Eintritt

Karten nur im Bürgerbüro Bönnigheim

Weitere Informationen erhalten Sie von

erhalten Sie unter:

 

Stadt Bönnigheim 

Frau Perovic

Kirchheimer Straße 1

74357 Bönnigheim

 

Tel. (07143) 273-223

 

oder per Email

Flyer zum Herunterladen:
Theater unter der Dauseck - TudD

Das Theater unter der Dauseck (TudD)  ist vor mehr als 20 Jahren entstanden. Es wurde nach der Burg Dauseck benannt, die in historischen Zeiten gegenüber der Stadt Oberriexingen, oberhalb des Enztals, stand.

 

Die Burg wurde geschleift, die Steine an anderer Stelle verbaut. Auch das TudD hat keinen festen Platz und ist eine sich ständig verändernde Gruppe. Zu jedem Projekt findet sich ein neues Ensemble. In diesem Jahr wirken Menschen aus Bönnigheim und dem gesamten Kreis Ludwigsburg, Junge und Alte, erfahrene Schauspieler*innen und „Frischlinge“,  zusammen.

 

Anspruch ist es, als Amateure (von lateinisch ama-tor = der etwas aus Liebhaberei, mit Liebe, mit Herzblut betreibt) professionell zu arbeiten. Daher werden die Produktionen jeweils durch ein professi-onelles Team (Buch / Regie / Ausstattung / Technik) begleitet. Dies sichert das ausgezeichneteNiveau der Inszenierungen.

Unterhaltung und Anspruch, Tradition und Experiment werden nicht als Widersprüche begriffen.


Mit außergewöhnlichen Inszenierungen an wechselnden, immer besonderen Spielorten entstaubt das TudD das Volkstheater. Theater, das anrührt.

 

Für dieses besondere Engagement und die künstlerische Qualität wurde das TudD mehrfach ausgezeichnet. Zuletzt 2015 mit dem Staatspreis des Landes Baden-Württemberg, dem „Lamathea“.